10.01.2008
LA21 begrüßt das neue Jahr
Mit guten Traditionen soll man nicht brechen. Daher wollten die Macher von LA21 auch dieses Jahr sich wieder voller Freude auf das neue Jahr einstimmen. Diesmal wurden die Teams aus Thüringen und Sachsen-Anhalt nach Berlin eingeladen. Dort erwartete sie ein spannendes und lustiges Zwei-Tages-Programm.

Das erste Event war laut, langsam, eng und stinkig - also ein Garant für herzhaften Spass. Eine Trabi-Safari durch die Hauptstadt. Während alle den Fahrkomfort eines Trabant deluxe (!) genießen durften, schossen wir als Kolonne durch die Straßen von Berlin und wurden von einem wirklich sehr guten Guide in die Geheimnisse des "wilden Ostens" der Stadt eingeweiht.

Nachdem dieses Abenteuer überstanden war, durften wir feststellen, dass noch mehr ungeahnte Herausforderungen auf uns warteten. Es ging nach einer kurzen Stärkung in die Unterwelten von Berlin. In einer zweistündigen Führung wurden wir durch Bunker- und Abwasseranlagen des 2. Weltkrieges geführt um uns dann, in der Zeitgeschichte vorwärts schreitend, Anlagen aus dem Kalten Krieg und der Jetztzeit anzusehen. Wir alle waren extrem beeindruckt von der verborgenen Welt unter Berlin.

Der Abend schloß dann feucht-fröhlich in der Osteria Maria in Berlin-Steglitz. Angeblich hatten einige von uns einen Muskelkater im Bauch von dem vielen Lachen. :-)

Am zweiten Tag stand ein großes und ausgiebiges gemeinsames Frühstück an. Direkt danach ging es auf die größte Baustelle in der LA21-Geschichte, dem Klinikum Berlin-Buch, wo das Berliner Team den Mitarbeitern der anderen Standorte die Ergebnisse unserer aller Arbeit präsentierte, denn an diesem Projekt haben alle (!) mitgearbeitet.

Wir freuen uns jedenfalls auf 2008. Denn neben vielen neuen spannenden Projekten, haben wir dieses Jahr auch das 10-jährige Bestehen von LA21 in Thüringen zu feiern!